STÄDTISCHE BERUFSSCHULE
FÜR DAS BAU- UND KUNSTHANDWERK
  1. Stadtspiel - mit Zeichenblock und Meterstab wurde die Stadt erkundet
  2. Zum Untersberg wurde geradelt.
  3. Besuch bei einem Bildhauer am Untersberg
  4. Ein weiblicher Akt in Untersberger Marmor
  5. Auf der Bruchsohle erklärt Dr Clemens Deisl von der Firma Marmor Kiefer die Seilsäge Vielen Dank nach Hallein
  6. Gruppenbild mit Bruchwand
  7. Eine Kugelmühle in Betrieb
  8. Vom Würfel zur Kugel
  9. Balustrade der Engelsstiege im Schloss Mirabell aus Untersberger Kalkstein

Stein erleben in Salzburg

Vom 30. Mai bis 1. Juni 2011 unternahm die Steinmetzabschlussklasse BST 12a eine berufskundliche Fahrt nach Salzburg. Die fachlichen Schwerpunkte lagen in den Bereichen

  • Gesteinskunde: Gewinnung und Verwendung der örtlichen Gesteine.
  • Baustilkunde: Renaissance, Barock und Architektur der Moderne in der Mozartstadt.
  • Bildhauerei: Darstellung der menschlichen Skulptur im Wandel der Stilepochen.
  • Treppenkonstruktion im Wandel der Stilepochen.

Einige wichtige Programmpunkte waren:

  • ein Stadtspiel zum Kennenlernen der Mozartstadt.
  • eine Führung durch den Steinbruch der Firma Marmor Kiefer am Untersberg.
  • ein Besuch im Untersbergmuseum einschließlich der Kugelmühlen.
  • eine museumspädagogische Einheit im Museum der Moderne in Salzburg zur Ausstellung "Alberto Giacometti - Der Ursprung des Raumes".
  • ein Besuch im barocken Schloss Mirabell.

Ein dichtgedrängter Terminkalender ließ uns nur wenig Zeit zum Verweilen und so mussten einige Fragen zunächst unbeantwortet bleiben. Aber alle Teilnehmer wissen jetzt:

Salzburg ist für Steinmetzen mehr als eine Reise wert - wir kommen gerne wieder.



zurück zur Übersicht